Archiv der Kategorie: Polizei

Kapitalismus, Rassismus, Sexismus und Krieg

Was die vielzitierten „Ereignisse von Köln“ für die antifaschistische Arbeit bedeuten (Dieser Text erschien in einer gekürzten Version in der Wochenzeitung „Unsere Zeit“) Vorbemerkung Köln, Domplatte, Neujahrsnacht 2016. Viele glauben, über sicheres Wissen darüber zu verfügen, was dort geschehen ist. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Antifaschismus, Antiimperialismus, Antikapitalismus, Antimilitarismus, Antirassismus, Politik, Polizei, Religion | Kommentare deaktiviert für Kapitalismus, Rassismus, Sexismus und Krieg

Leipzig: „antideutsche“ Biertrinker pöbeln gegen Buchvorstellung und denunzieren syrischen Asylbewerber bei der Polizei

Pöbeln und provozieren, um sich dann als Opfer darzustellen und gegen einen syrischen Kriegsflüchtling im Asylverfahren Anzeige bei der bundesdeutschen Polizei zu erstatten. Rund 25 Jugendliche, die sich der Leipziger Antifa zugehörig fühlen, haben gestern mit Israelflaggen, Bierflaschen und Zurufen die von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antifaschismus, Antiimperialismus, Antirassismus, Internationalismus, Polizei | Kommentare deaktiviert für Leipzig: „antideutsche“ Biertrinker pöbeln gegen Buchvorstellung und denunzieren syrischen Asylbewerber bei der Polizei

Khalid I. in Dresden ermordet

Es folgen zwei Texte zum Tod des eritreischen Flüchtlings Khalid I. in Dresden, der kurz nach dem Ende des letzten PEGIDA-Marsches durch Dresden in dieser Stadt tot aufgefunden wurde. Quelle: junge Welt, 15. Januar 2015 Flüchtling erstochen Autorin: Susan Bonath … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Antifaschismus, Antirassismus, Polizei | Kommentare deaktiviert für Khalid I. in Dresden ermordet

Frankfurt: Solidarität gegen PEGIDA 2:0

[update: Berichte in FR, HR, FNP, journalistenwatch (FW-nah), junge Welt] Es wurde sehr viel mehr als nur eine „kritische Begleitung„. Mehr als 500 Menschen aus unterschiedlichen Zusammenhängen: linken Parteien, Antifas, Gewerkschaftsjugend und anderen kesselten an er Hauotwache durch BFE-Trupps der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antifaschismus, Antirassismus, Gesellschaft, Internationalismus, Konservatismus, Politik, Polizei | 1 Kommentar

„FRAGIDA“-Organisator Brill verlässt die AfD, weil sie ihm zu rechts ist.

Hans-Peter Brill, gestern noch für die AfD treibende Kraft im „Orga-Team“ der „Frankfurter gegen die Islamisierung des Abendlands“ (FRAGIDA) ist nach massiver Kritik seiner Partei heute aus dieser ausgetreten (RTL, HR). Die Begründung für diesen Schnitt ist bizarr: Brill behauptet, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Antifaschismus, Antirassismus, Geschichte, Politik, Polizei | Kommentare deaktiviert für „FRAGIDA“-Organisator Brill verlässt die AfD, weil sie ihm zu rechts ist.

Preis für kreative Aktionsformen: der Aachener Friedenspreis 2014 geht an „CodePink“ (USA) und „lebenslaute“ (BRD)

Der diesjährige Aachener Friedenspreis wurde an zwei Gruppen verliehen, die sich für ihre Anliegen kreativer Protestformen bedienen. „CodePink – women for peace“ aus den USA unterbricht schon mal den US-Präsidenten während einer Rede und konfrontiert ihn publikumswirksam und unsanft mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW, Antiimperialismus, Antimilitarismus, Antirassismus, Internationalismus, Konservatismus, Kultur, Politik, Polizei, Ziviler Ungehorsam | Kommentare deaktiviert für Preis für kreative Aktionsformen: der Aachener Friedenspreis 2014 geht an „CodePink“ (USA) und „lebenslaute“ (BRD)

Spendenaufruf wegen Verurteilung nach Castorblockade im November 2011

Hallo allerseits, liebe AtomkraftgegnerInnen, liebe AntifaschistInnen und AntimilitaristInnen, wie bereits berichtet wurde ich im November letzten Jahres vom Landgericht Darmstadt in zweiter Instanz zur Zahlung von 4000,- Euro Geldstrafe wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verurteilt, die sich durch Gerichtskosten (und ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW, Antiimperialismus, Antimilitarismus, Polizei, Ziviler Ungehorsam | Kommentare deaktiviert für Spendenaufruf wegen Verurteilung nach Castorblockade im November 2011

„Staat und Nazis Hand in Hand“ – Polizei zerstört Gedenkplakat für die Opfer des NSU

In Berlin hat die Polizei ein Gedenkplakat für die Opfer des NSU-Nagelbombenanschlags gegen ein Geschäft in der Kölner Keupstraße zerstört. Sie entfernte in einem Akt hoheitlicher Staatsschutz-Fürsorge den Satz „Staat und Nazis Hand in Hand“ aus einem Wandbild. Die Unverfrorenheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Antifaschismus, Antiimperialismus, Polizei, Verfassungsschutz | Kommentare deaktiviert für „Staat und Nazis Hand in Hand“ – Polizei zerstört Gedenkplakat für die Opfer des NSU

28.5.2014, Türkisches Volkshaus: Diskussion über die Mordserie des NSU und dessen staatliche Unterstützung

Am kommenden Mittwoch, 28.5.2014, 19:30 Uhr, findet im Türkischen Volkshaus, Werrastraße 29 (Nähe Westbahnhof) eine Diskussionsveranstaltung zur Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) statt. NSU-Komplex | Verfassungsschutz | Rechtsextremismus Referenten: Murat Cakir/ Rosa Luxemburg Stiftung Hessen Wolf Wetzel / Autor des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antifaschismus, Antirassismus, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Polizei, Verfassungsschutz | Kommentare deaktiviert für 28.5.2014, Türkisches Volkshaus: Diskussion über die Mordserie des NSU und dessen staatliche Unterstützung

Widersprüche, offenkundige Absprachen, verschwundene Polizeiakten. Zur 2. Instanz meines Prozesses wegen „Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte“ anlässlich des Castortransports 2011

Am 14. November 2013 verurteilte mich das Landgericht Darmstadt in der zweiten Instanz eines Strafprozesses wegen „Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte“ anlässlich des Castortransports am 25.11.2011 zu 4000 (viertausend) Euro Geldstrafe und bestätigte damit das Urteil der ersten Instanz. Dagegen habe ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW, Antiimperialismus, Antikapitalismus, Gesellschaft, Polizei, Ziviler Ungehorsam | Kommentare deaktiviert für Widersprüche, offenkundige Absprachen, verschwundene Polizeiakten. Zur 2. Instanz meines Prozesses wegen „Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte“ anlässlich des Castortransports 2011