Faschistischer Terror in der Ukraine: Entführungsversuch in Charkow

Am 20. Mai versuchten faschistische Milizionäre des Junta-offiziellen „Rechten Sektor“ einen Aktivisten der marxistischen Organisation Borotba in Charkow zu entführen.
Menschen aus der hierzulande gerne als „pro-russische Separatisten“ diskreditierten Selbstorganisation „Verteidiger von Charkow“ konnten das mit knapper Mühe verhindern.
Susann Witt-Stahl hat mit einer Genossin des beinahe Entführten ein Interview gemacht, zudem gibt es ein während des Entführungsversuchs mit dem Handy aufgenommenes Video.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Antifaschismus, Antiimperialismus, Internationalismus, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.