Noch mehr Neues vom Nationalsozialistischen Untergrund (NSU)

MegafonansageIn einem Text von Wolf Wetzel werden die fälligen Konsequenzen aus dem jüngsten Urteil des AmtsgerichtsDresden gegen einen Antifaschisten gezogen: Wolf Wetzel, Was andere getan haben. Fast zeitgleich veröffentlicht ein freier Radiosender einen Beitrag des Aktivisten der „Arbeitsgemeinschaft Kritischer Polizist*innen“, Thomas Wüppesahl zu seiner Sicht der Rolle von Polizei und Sicherheitsdiensten im Fall des NSU: http://www.freie-radios.net/52337
Beides zusammengenommen ergibt erneut: Antifaschismus kann nicht Sache staatlicher Instanzen sein. Das müssen wir schon selber machen. Und dazu gehört auch die Auflösung des Verfassungsschutzes.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Antifaschismus, Polizei, Verfassungsschutz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.