2012 ist rum. Und nun?

Das Jahr ist rum, Sylvester abgefeiert. Aufstehen und rausgehen wie aus einer sich leerenden Kneipe?
Nein. Bevor wieder alle mit was neuem anfangen, ist es immer empfehlenswert, sich noch mal umzuschauen und zu gucken, ob man nicht was liegen gelassen hat. Zum Beispiel sein Erinnerungsvermögen.
Und das brauchen wir doch noch! Sonst wählen zB. 2013 wieder einige aus purer Verzweiflung das sogenannte „kleinere Übel“. Schließlich ist die CDU/FDP – Regierung so ziemlich das einzige Argument für eine Orange – Olive „Alternative“. Seufzen manche.

Liebe Freundinnen und Freunde: FALSCH!  Da habt Ihr’s, das wie einen Handschuh bei zu warmem Wetter in besagter Kneipe liegengelassene Erinnerungsvermögen. Schnell ein kleine Gedächtnisstütze? Hier! Langsam lutschen und genießen, Minute für Minute:

http://www.3sat.de/mediathek/index.php?display=1&mode=play&obj=32518.

Im Übrigen gilt: Wahlen ändern nichts. Sonst wären sie verboten.
Also: wenn schon wählen, dann wie eine Demo – genau das, was man denkt. Und nix anderes.
Und wenn es das nicht gibt, dann halt ungültig.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.